SPD-NET-SH / Mobile Version

30.05.2021, 19:13 Uhr

SPD-Tangstedt

SPD-Antrag sorgt zugunsten des Bürgerwillens für Aussetzen weiterer Planungen

SPD begrüßt Bürgerbegehren zugunsten der Lindenallee

CDU und BGT wollen Bürgerwillen nicht abwarten

In der Gemeindevertretersitzung am 5. Mai hat die SPD mit ihrem Antrag dafür gesorgt, dass das weitere Verfahren um die Entwicklung der Funkturmfläche ausgesetzt wird, bis das Ergebnis des Bürgerbegehrens zur Priorisierung der Flächen bekannt ist. 

Wie die anwesenden Bürger/-innen wahrnehmen konnten, wollten CDU und BGT die Verwaltung schon mit weiteren Aufgaben beauftragen. Die SPD begrüßt dabei ausdrücklich die Unterstützung der mehr als 650 Tangstedter/-innen, die das Begehren um die Priorisierung der Flächen Lindenallee und Kuhteich favorisieren. Eine baldige Entwicklung der Fläche Lindenallee ermöglicht eine verkehrliche Entlastung der Schulstraße zum Schutz der Kinder und Anwohner sowie eine Möglichkeit zur zukunftsfähigen Gestaltung unserer Grundschule ohne Veränderung des dörflichen Charakters. Ebenso folgte die Mehrheit dem SPD-Antrag, den finanziellen Rahmen von monatlich maximal 10.000 Euro zur Beauftragung von Sicherheitsdienst an der Costa Kiesa durch den Bürgermeister nur bis längstens zur Aufstellung eines Zauns bzw. bis Ende Juni 2021 auszusetzen. Danach ist die Gemeindevertretung in die Beauftragung wieder einzubeziehen.

Am 9. Mai hat die SPD ihr Zukunftsprogramm für die Bundestagswahl beschlossen und Olaf Scholz zu ihrem Kanzlerkandidaten gewählt. Im Programm ist viel enthalten, was auch Bürger/-innen unserer Gemeinde helfen würde. Hierzu gehören auch Maßnahmen, die verantwortungsvoll für Menschen allen Alters und in allen Lebenssituationen bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Die Einführung der Kindergrundsicherung ermöglicht eine notwendige Bildungs- und Teilhabeinfrastruktur, wie z. B. beitragsfreie Kitas, soziale Infrastruktur für Kinder und Jugendliche und kostenlose Fahrten im Nahverkehr sowie ein neues existenzsicherndes Kindergeld, dass nach dem Einkommen der Familie gestaffelt ist – je höher der Unterstützungsbedarf, desto höher das Kindergeld. Alle Inhalte unseres Zukunftsprogrammes finden sich unter www.zukunftfuerdich.de, auch zum Rechtsanspruch auf Homeoffice, zum Mindestlohn, zur bezahlbaren Pflege, zum bezahlbaren Klimaschutz und die Vorstellung der SPD von unserer Zukunft.

Sie möchten sich im Rahmen Ihrer Möglichkeiten für mehr Respekt und sozialen Zusammenhalt einsetzten? Dann schreiben Sie uns unter vorstand@spd-tangstedt.de!

Letzter Artikel der SPD Tangstedt: Initiative der SPD sorgt für 750.000 Euro Zuschuss

Johannes Kahlke SPD-Ortsvereinsvorsitzender

SPD-Tangstedt Kommentieren

SPD-NET-SH / Mobile Version